Liebe Bürgerinnen und Bürger,

an dieser Stelle einfach mal:

Vielen Dank an alle, die in dieser schwierigen Zeit hart arbeiten müssen.

Im medizinischen Bereich, im Einzelhandel, der Polizei und Justiz und vielen mehr und Allen, die zuhause ihre Dienste verrichten. Flexibilität ist von allen gefordert. Der Dank gilt auch allen unseren Angestellten bei der Gemeinde, die in vielen Bereichen die Stellung halten müssen.

Danken will ich auch Allen, die ihre Hilfe anbieten, wenn Menschen die Dinge des Alltags nicht alleine leisten können. Es ist sehr beeindruckend dass in der ganzen Kommune schnell Nachbarschaftshilfen entstanden sind. In einer Krise rücken wir zusammen und helfen uns gegenseitig, das ist die gute Seite in dieser nicht leichten Zeit.

Ab dem heutigen Tage werden zwei Angestellte des Ordnungsamtes in unseren Ortschaften, in Feld, Wald und Flur durch Kontrollgänge sicherstellen, dass die allgemeinen Verhaltensregeln für den Umgang mit der Corona-Pandemie auch eingehalten werden. Sie werden dies freundlich und partnerschaftlich tun, wir bauen hierbei auf die Einsicht unserer Menschen. Dies dient dem Schutz von uns Allen, dem Schutz der Kranken und Schwachen.

Gemeinsam werden wir diese Pandemie durchstehen und ich freue mich mit Ihnen auf normalere Zeiten.

Herzlichst,

Ihr
Lars Burkhard Steinz
Bürgermeister der Gemeinde Heuchelheim an der Lahn

______________________________________________________________________



Neuigkeiten rund um die Corona-Pandemie in unserer Gemeinde werden wir für Sie auf unserer Homepage - auch Abends und an Wochenenden - veröffentlichen!


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir möchten Sie über die aktuelle Entwicklung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus informieren.

Durch Bund und Land wurden in den letzten Tagen noch einmal deutlich verschärfte Regeln für das Verhalten des Einzelnen in der Öffentlichkeit beschlossen, welche erhebliche Auswirkungen auf das tägliche Leben haben. Sinn ist die soziale Distanzierung des einzelnen Menschen von anderen möglichen Überträgern und die Reduzierung des sozialen Lebens auf die Kernfamilie.

Für Sie als Bürgerinnen und Bürger bedeutet dies im Einzelnen:

  • Aufenthalte im Freien sind nur alleine oder mit einer weiteren Person gestattet
  • Erlaubt sind auch Aufenthalte im Freien mit den Personen Ihres Haushalts (Familien oder Lebens-/ Wohngemeinschaften). Hier dürfen dann mehr als zwei Personen gleichzeitig im Freien sein. Sie dürfen spazieren gehen in Feld, Wald und Flur, Ihren Hund ausführen etc…
  • Zu anderen Personen außerhalb Ihrer Kerngruppe ist ein Mindestabstand mindestens von 1,5 Metern einzuhalten.

Die Gemeinde Heuchelheim hat den schon zweimal in den letzten Jahren  bewährten „Führungsstab“ ( im Herbst 2015 und beim Brand der Rappelkiste) zur Koordinierung aller laufenden Geschäfte im Januar einberufen, aktuell tagt dieser mindestens dreimal die Woche. Hier werden alle anfallenden Fragen in der Gemeinde schnell und unkompliziert geklärt.

Die Gemeinde ist gleichzeitig in Kontakt zum Landkreis, hier gibt es wöchentliche Abstimmungsgespräche. Unter der Leitung von Landrätin Frau Anita Schneider versuchen alle Kommunen des Landkreises Gießen, ein einheitliches Vorgehen in der Corana-Krise zu gewährleisten.

Der Gemeindevorstand ist weiter handlungsfähig. Da sich aber auch dieser aus Gründen der Infektionsgefahr nicht  versammeln sollte, werden Beschlüsse auf dem Wege des Umlaufverfahrens gefasst.

Die Gemeindeverwaltung ist eingeschränkt geöffnet. Die Mitarbeiter der jeweiligen Abteilungen sind in zwei Teams eingeteilt, die sich wöchentlich abwechseln - ein Teil macht die Arbeit, soweit es möglich ist,  von zu Hause, während der andere Teil in der Verwaltung ist. So hoffen wir im Falle einer Infektion, dass die Arbeitsfähigkeit der Verwaltung sichergestellt ist und die gesunden Mitarbeiter die kranken Mitarbeiter ersetzen können.

Ab Mittwoch werden zwei zusätzliche Mitarbeiter des Ordnungsamtes durch Kontrollgänge sicherstellen, dass die allgemeinen Verhaltensregeln in der Öffentlichkeit auch umgesetzt werden.

Seit letzte Woche sind die Kindergärten und Schulen in Heuchelheim geschlossen. Eltern von Kindergartenkindern, die eine Notbetreuung brauchten und dies gegenüber den Kindergartenleitungen kundtaten, haben nach Prüfung durch den Führungsstab einen Notbetreuungsplatz bekommen. Hierzu gelten die Vergaberichtlinien des Landes Hessen für „systemrelevante Berufe“.

Die Kindergartengebühren werden für die Zeit der Schließungen den Eltern auf Beschluss des Gemeindevorstandes nicht berechnet. Die Gebühren des Monats März werden im Laufe der nächsten Zeit zurückerstattet, die Gebühren des Monats April werden nicht eingezogen. Ausgenommen davon sind diejenigen Eltern, deren Kinder in der Notbetreuung sind.

Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

uns allen ist bewusst, dass dies Alles einschneidende und noch nie da gewesene Maßnahmen sind. Aber bitte halten Sie sich auch an die Regeln und verhindern Sie damit die zu schnelle Ausbreitung des Corona-Virus.

An dieser Stelle möchten wir uns bei der Bürgerschaft für ihr Verständnis und ihre Disziplin bei der Umsetzung der Maßnahmen bedanken. In den allermeisten Fällen wird sich im Bereich des öffentlichen Lebens an die Vorgaben gehalten. Bitte machen Sie weiter so!

Bedanken möchten wir uns auch bei unseren Versorgern aus dem Einzelhandel. Von einem auf den anderen Tag hatte sich Vieles verändert. Durch die Ereignisse im Zusammenhang mit dem Corona-Virus waren etliche Menschen verunsichert. Viele befürchteten einen Engpass in der Versorgung und versuchten deshalb, sich auf schnellstem Wege Vorräte für einen längeren Zeitraum zu beschaffen. Darauf war erst mal die gesamte Lieferlogistik nicht eingestellt. Mittlerweile normalisiert sich die Lage wieder. Unsere Lebensmittelversorger in der Gemeinde haben mit einem sehr hohen persönlichen Einsatz alles versucht, um die gewohnten Vorräte anbieten zu können. Darüber hinaus musste auch versucht werden, den Schutz vor der Ausbreitung des Virus in den täglichen Geschäftsbetrieb umzusetzen.

Auch hier die dringende Bitte an die Bürgerinnen und Bürger - zeigen Sie bitte Verständnis für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diese arbeiten sehr hart in den letzten Tagen. Es ist weiter sichergestellt, dass zu jeder Zeit ausreichend Lebensmittel für uns alle zur Verfügung stehen.

Für weitere Informationen und Hinweisen steht Ihnen auch die neue kostenlose App hessenWARN zur Verfügung.

In der Gemeinde Heuchelheim bestehen folgende Möglichkeiten der Kontaktaufnahmen:

Die Gemeindeverwaltung erreichen Sie über die Telefonzentrale unter 0641/6002-0 oder per E-Mail an info@heuchelheim.de 

Für Fragen zu dem Thema Bürgerbus oder als Ansprechpartner für das Seniorenwohnhaus steht Ihnen Frau Mulch auch weiterhin unter 0641/600236 zur Verfügung.

An die E-Mail-Adresse: helfende-haende@Heuchelheim.de oder den Telefonanschluss 0175/7279566 können ebenfalls Hilfeersuche gerichtet werden. Darüber hinaus können Sie auch Ihre Angebote zur „Nachbarschaftshilfe“ unter dieser E-Mail-Adresse melden, die im Bedarfsfalle dann koordiniert werden.

Ihr
Lars Burkhard Steinz
Leiter des Führungsstabes
Bürgermeister

______________________________________________________________________

Benutzung der Friedhöfe in den kommenden Wochen

Die Grabstellen auf den Friedhöfen dürfen auch in der jetzigen Zeit besucht werden. Allerdings ist der Mindestabstand von zwei Meter zu dritten Personen einzuhalten.

Zu Beginn der anstehenden Pflanzsaison dürfen die Gräber auf den Friedhöfen durch die Hinterbliebenen oder Beauftragte gepflegt werden, auch hierbei ist es wichtig, den gebotenen Mindestabstand einzuhalten.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter in der Gemeindeverwaltung unter der Rufnummer 0641/6002-0 oder unter info@heuchelheim.de gerne zur Verfügung.

______________________________________________________________________

Informationen des Führungsstabs der Gemeinde Heuchelheim vom 20.03.2020

Gemeindliche Einkaufshilfe


Wertstoffhof geschlossen

Aufgrund der aktuellen Lage muss auch der Wertstoffhof bis auf weiteres  geschlossen bleiben.
Wir bitten um Ihr Verständnis!

Informationen des Führungsstabs für alle Bürger/Innen


Die aktuelle Sitzungsrunde der Gemeindevertretung der Gemeinde Heuchelheim a. d. Lahn (AFA am 19.03., Hafi am 24.03. und GVE am 31.03.2020) fällt aufgrund der Corona-Pandemie aus. Zu einem späteren Zeitpunkt wird über eine Nachholung der Sitzungsrunde entschieden.
 

Wie bekomme ich für die Notbetreuung in den Kindertagesstätten einen Platz?

Erklärung der Erziehungsberechtigten

Wichtige Informationen für Unternehmen und für Selbständige

______________________________________________________________________

Online Zählerstandserfassung - Zählerstände schnell und einfach über das Internet erfassen
informieren...und so einfach geht die Zählererfassung:

Zur Erstellung der Jahresverbrauchsabrechnung ist es notwendig, dass jährlich einmal die Wasserzählerstände abgelesen werden. Die Ablesung erfolgt im Wege des sogenannten Selbstableseverfahrens. Das bedeutet, dass die Grundstückseigentümer von Ihrer Gemeinde/Stadt oder Ihren Gemeindewerken/Stadtwerken angeschrieben und gebeten werden, auf einer dem Schreiben beigefügten Antwortpostkarte den Zählerstand mitzuteilen. Diese Zählerstandsermittlung ist während des Erfassungzeitraums zudem auch im Internet über diese Webseite möglich.
Benötigt werden folgende Angaben, die Sie auf Ihrer Ablesebenachrichtigung und Ihrer Wasseruhr ablesen können:

  • Kassenzeichen
    Das Kassenzeichen finden Sie auf der Ablesebenachrichtigung (Ablesekarte) die Ihnen mit der Post zugestellt wurde.

  • Zählernummer (unter dem Ziffernfeld oder auf dem Metallring eingeprägt)
    Lassen Sie bei der Eingabe etwaige vorstehenden Buchstaben bitte weg.

  • Zählerstand (Ziffernfeld im oberen Bereich der Wasseruhr)
    Als Wasserzählerstand übermitteln Sie bitte nur die Zahlen vor dem Komma oder, wenn kein Komma auf der Uhr vorhanden ist, übermitteln Sie bitte nur die ersten 5 Zahlen des Zählerstandes.

Durck anklicken des folgenden Links gelangen Sie zur Online Erfasstung der Gemeinde Heuchelheim a. d. Lahn:
Online Zählerstandserfassung

______________________________________________________________________

Spendenaufruf

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


der Kindergarten Rappelkiste und die Gemeinde Heuchelheim haben nach dem großen Brand vom Pfingstsonntag eine große Welle der Solidarität und Anteilnahme erfahren. Viele konkrete Hilfsangebote haben uns erreicht; hierfür bedanken wir uns sehr herzlich im Namen der Kinder und der Belegschaft!

Seit dem 11. Juni 2019 arbeitet der Führungsstab wieder und bemüht sich um eine kurzfristige Unterbringungsmöglichkeit für alle Kinder sowie die Schaffung einer mittelfristigen Übergangslösung in Gestalt eines kompletten Ausweichstandortes für die Rappelkiste.

Für die sachliche Ausstattung kann der Führungsstab glücklicherweise auf eigene Altbestände sowie Spenden der benachbarten Kommunen zurückgreifen, so dass wir von privaten Spenden absehen möchten – hierfür bitten wir um Verständnis.

Allerdings kosten die Maßnahmen in der nächsten Zeit sehr viel Geld. Falls Sie den Kindergarten Rappelkiste in seiner Not unterstützen möchten, bitten wir Sie herzlich um eine finanzielle Spende auf nachstehendes Konto mit folgendem Verwendungszweck:

„Spende Rappelkiste“
IBAN  DE 79 5136 1021 0100 0490 00


Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

Gemeinsam werden wir es schaffen, dass der Kindergarten Rappelkiste schön und neu erstehen wird!


Lars Burkhard Steinz
Bürgermeister der Gemeinde
Heuchelheim an der Lahn

______________________________________________________________________
 

Vandalismus

26.03.2020
Wappen
in Heuchelheim mehr...


Pass oder Ausweis schon fertig?

06.03.2020
Ausweise
Pass oder Ausweis schon fertig? mehr...


Ankauf von Privatgrundstücken im Außenbereich

29.02.2020
Startseite
Die Gemeinde ... mehr...


Kindertagespflege in Heuchelheim

19.08.2019
Heuchelheimer Wappen
Offenes Beratungsangebot zur Ausbildung als Tagespflegeperson und zur Kindertagespflege mehr...